Kritik an Wulff: Auch Satanismus und Scientology gehören zu Deutschland!

satanErstaunlich, wer sich da als treue Leserin der Odenwald-Geschichten outete: Dieser Tage erhielten wir eine mail von Lucy Ferency aus der kleinen Odenwälder Gemeinde Teufelsbrunn.
Frau Ferency weist sich als Vorsitzende der „Deutschen Satanisten“ aus und übt herbe Kritik an der Rede des neuen Bundespräsidenten Christian Wulff.
Sie beklagt, dass Wulff ausschließlich dem Islam zuerkenne, neben Christentum und Judentum nunmehr auch zu Deutschland zu gehören.
Und was ist mit uns?“, fragt sie.
Schon seit Jahrhunderten sei der Teufel in Europa heimisch, seine Anbeter seien als religiöse Minorität immer wieder Verfolgungen ausgesetzt gewesen. Ein Grund mehr, dieser religiösen Gemeinschaft heute Respekt entgegenzubringen.
Sie hat Wulff auch direkt angeschrieben. „Und wenn er gar nicht reagiert?„, habe ich sie gefragt. Mit der nächsten mail kam die klare Antwort: „Dann soll er zum Teufel gehen!“

Klar ist: Der Bundespräsident macht all denen Hoffnung, die sich ihrer Religion wegen bislang in Deutschland noch nicht ausreichend akzeptiert sehen.
Dazu passt auch eine andere Meldung: In Großbritannien wurde das Druidentum nun offiziell als Religion anerkannt. Europa öffnet sich dem Multi-Religiosi.
Ohne Zweifel wird auch Scientology in Deutschland erneut gleiches Recht für sich einfordern.
Anders als im Falle Allahs sei im Namen von Ron Hubbard bislang noch kein Terroranschlag verübt worden, keine diebische Hand abgehackt und keine untreue Frau gesteinigt worden.
Mit Argumenten dieser Art könnte Tom Cruise bei nächster Gelegenheit Christian Wulff konfrontieren.

Andere Argumente führt die Schriftstellerin Monika Maron heute im Tagespiegel auf, gegen Wulff und gegen den Islam:

>Zu Deutschland gehören der Rechtsstaat, die Gleichstellung der Geschlechter, die Freiheit der Kunst, die Meinungs- und Religionsfreiheit, die Solidargemeinschaft, das Recht auf Bildung und gewaltfreie Erziehung. Aber nicht der Islam.<

Ist das ernst gemeint? Dann passt das ja hier nicht her…

2 Gedanken zu „Kritik an Wulff: Auch Satanismus und Scientology gehören zu Deutschland!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.