Erneute Kollision: Timo Glock scheidet beim zweiten Saisonrennen der US-Cart-Serie in Monterrey aus

> Timo Glock wird immer mehr zum Bruchpiloten der US-Cart-Serie. Wenige Tage nach seinem schweren Unfall bei Ovaltests war der 23-Jährige aus Wersau im Odenwald beim zweiten Saisonrennen in Monterrey/Mexiko in eine Kollision verwickelt. Glock musste sein defektes Fahrzeug in der 69. von 76 Runden an der Box abstellen und wurde mit sieben Runden Rückstand als 11. gewertet. Bis zu seinem Ausfall hatte sich der Deutsche tapfer geschlagen, denn Glock saß trotz eines Schlüsselbeinbruchs, den er bei dem Crash bei den Ovaltests erlitten hatte, schon wieder im Rennauto.
Glock, sportliches Aushängeschild der Deutschen Post, der auch als Jurymitglied in der Speed Academy für das Unternehmen tätig ist, hatte schon in der Anfangsphase Pech, als ihn ein Dreher mit seinem Lola-Ford-Cosworth in der 9. Runde ans Ende des Feldes zurückwarf. Von dort aus kämpfte sich Glock aber wieder nach vorne, fuhr sogar die zweitschnellste Rennrunde und lag nach seinem sechsten Platz beim Saisonauftakt in Long Beach erneut in den Punkterängen, als das Missgeschick passierte. < Quelle: focus.msn.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.