Erika Ober jubelt: Odenwälder Bundestagsabgeordnete erringt auf SPD-Parteitag in Kassel sicheren 11. Listenplatz


> Den Appell des Odenwälder Landrats, des Sozialdemokraten Horst Schnur, müssen die acht Delegierten aus dem Odenwälder Teil des Wahlkreises 188 bei der eventuellen Bundestags-Neuwahl noch im Ohr gehabt haben. „Laßt euch nicht von den erprobten Wahlkämpfern unterbuttern. Sorgt dafür, dass Erika Ober ihren Kompetenzen angemessen in Kassel auf einen der oberen Listenplätze gewählt wird“, hatte Schnur gesagt.
Unterstützt von den Kollegen aus Darmstadt-Dieburg und Offenbach-Land, diese Kreise bilden mit dem Odenwald zusammen den Wahlkreis 188 bei der eventuellen Bundestags-Neuwahl, schaffte es Dr. Erika Ober, Frauenärztin aus Michelstadt, sich vom möglicherweise unsicheren fünfzehnten auf den sicheren elften Platz auf der Landesliste der Hessen-SPD wählen zu lassen. Es bedurfte zweier Wahlgänge, weil Ober im ersten nicht die erforderliche relative Mehrheit zusammenbekommen hatte.
Die ersten Plätze belegen Heidemarie Wieczorek-Zeul. Hans Eichel, Christine Lambrecht (Bergstraße), Franz Rüdiger Veith und Michael Roth. Bundesjustizministerin Brigitte Zypries wurde auf den dreizehnten Listenplatz nominiert.< Text und Bild: -pdh-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.